Sicherheit

Präambel

Vor der ersten Inbetriebnahme des Elektro-Skateboards ist die Bedienungsanleitung aufmerksam zu studieren. Wird ein Board verliehen oder weitergegeben, ist dafür zu sorgen, dass dies ausschließlich in Verbindung mit der offiziellen Gebrauchsanweisung geschieht!

Elektroboards von eSkates sollten nicht in Betrieb genommen werden, bevor die Bedienungsanleitung gelesen und verstanden wurde!


Allgemeine Gefährdungshinweise

  • Das Elektro-Skateboard ist nicht zur Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr oder auf beschränkt öffentlichen Verkehrsflächen zugelassen. Es ist stets mit der nötigen Umsicht und ausschließlich auf privatem bzw. zweckmäßig abgesperrtem Gelände zu gebrauchen.
  • Das Elektroboard sollte ausschließlich mit geeigneter Schutzkleidung wie Helm, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschützern gefahren werden. Es ist darauf hinzuweisen, dass es trotz des Tragens von Schützern bei derartigen Sportarten zu – mitunter schweren und sogar tödlichen – Unfällen und Verletzungen kommen kann, deren Risiko es durch umsichtige Eigeninitiative und entsprechende Schutzvorkehrungen unbedingt zu minimieren bzw. vermeiden gilt.
  • Das Elektroboard sollte nur von physisch und psychisch gesunden Nutzern bedient werden.
  • Bei der Fahrt ist das Elektroboard mitunter starken Belastungen ausgesetzt. Daher ist es unbedingt vor jeder Fahrt auf volle Funktionstüchtigkeit und einwandfreien Zustand zu prüfen. Hierbei ist insbesondere Augenmerk auf die korrekte Arretierung aller Schrauben, Achsenelemente und angebrachter mechanischer & elektronischer Bauteile sowie auf die Bremsfähigkeit zu legen.
  • Modell, Leistungsstärke und Fahrweise des Elektroboards sind unbedingt auf die Physis und die Vorkenntnisse des Fahrers abzustimmen. Für Kinder unter 14 Jahren sowie körperlich und geistig Behinderte sind Elektro-Skateboards nach unserer Einschätzung nicht als Sportgeräte geeignet. Die Verwendung in diesen Fällen erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung. Ausnahme hiervon bilden lediglich fachlich angeleitete Kurse und Workshops.
  • Das Elektro-Skateboard darf niemals unter Alkohol- & Tabletteneinfluss oder bei sonstiger Fahruntüchtigkeit genutzt werden.
  • Bevor eine Fahrt mit dem Elektroboard angetreten wird, muss sich vergewissert werden, dass ausreichend Platz zur Verfügung steht und weder Personen noch Objekte bei angemessener Fahrweise gefährdet sind. Die Bedienung des Boards hat umsichtig und unter Rücksicht auf die Umwelt – insbesondere andere Menschen – zu erfolgen. Der Fahrer hat sich stets so zu verhalten, dass niemand vermeidbar geschädigt, behindert oder verletzt wird.
  • Der Fahrer eines Elektro-Skateboards sollte idealerweise privat Haftpflicht versichert sein, da dies im Falle eines Schadens gegenüber Ansprüchen Dritter schützt.
  • Der Hersteller / Inverkehrbringer haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Umgang oder aus grober Fahrlässigkeit und Vorsatz entstehen.
  • Ein Elektro-Skateboard sollte außerhalb von Wohnräumen und in jedem Falle außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.